• White Pinterest Icon
  • E-Mail-Symbol
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

© 2023 by Design for Life.

Proudly created with Wix.com

München 2019

  • Standort

Besuche mich auf meinen Socials!

  • Andrea Alton

Neues Jahr, neues Mindset und wie Du das erreichst


Neujahrsvorsätze kennt jeder zur Genüge. Abnehmen, mehr Zeit für sich und seine Lieben nehmen, endlich Französisch (ersetze Französisch hier gerne mit der Sprache Deiner Wahl) zu lernen usw. stehen ganz oben auf der Beliebtheitsliste. Doch seien wir mal ehrlich: wer hat die Mitte Februar noch wirklich präsent? Dabei sind gute Vorsätze bei richtiger Bedienungsanleitung wirklich tolle Motivationsschübe. Doch wer sie nur am Anfang eines neuen Jahres setzt, dem geht oft auf halber Strecke die Luft aus. Wie wäre es also, wenn man "Neujahrsvorsätze" - die ja schon mit dem Wort selbst eine kurzweilige Zeitperiode andeuten - mit "Vision" austauscht?


VORSATZ VS. VISION

Wikipedia beschreibt das Wort Vision als "das innere Bild einer Vorstellung, meist auf die Zukunft bezogen". Eine Vision zu haben bedeutet also, an etwas Großes zu glauben, es im Kopf zu visualisieren und sich vor allem bewusst zu sein, dass, um diesen Status in der Zukunft zu erreichen, hart dafür gearbeitet werden muss. Vision als Wort hat mehr Aussagekraft als Vorsatz. Nehmen wir das Beispiel mit dem Abnehmen: ganz ehrlich, "Abnehmen" (übrigens ein steter Kandidat in den Top 5 der Neujahrsvorätze) klingt doch wohl sehr abstrakt. "Minus fünf Kilo" oder "das Sixpack aus den Tiefen der Speckschicht hervorzuprügeln" sind viel konkretere Ziele. Eine Vision will also genauestens definiert werden, da man das innere Bild nur dann scharf und klar sieht, wenn man sich wirklich damit auseinandersetzt.

DER WEG ZUM ERFOLG? EIN FESTGESETZTER ZEITPLAN

Betrachten wir unsere Vision doch als Projekt. Um ein Projekt in die Wege zu leiten, benötigst Du einen Start- und einen Abgabetermin. Plus oft noch regelmäßige Meetings und Meilensteine. Wendest Du dieses Prinzip also auf Deine Vision an, dann wird die Sache schon ernster. Abgewandelt auf die "Abnehmidee" könnte das also bedeuten: fester Starttermin (lieber heute als morgen), Meetings (z.B. zwei fixe Wochentage für Sport festlegen), Meilensteine (im April bin ich auf halber Strecke) und ein geplanter Abgabetermin (für den Strand werde ich einsatzbereit sein). Verben wie "ich versuche" oder "ich möchte" kannst Du gleich streichen. Viel besser ist "ich werde". Du darfst dir keine Ausweichoption offen lassen. Schließlich ist es Deine Vision und an dieser arbeitest Du mit Energie und Freude.


ZEIT EINPLANEN FÜR VISIONEN

So eine Vision erstellst Du natürlich nicht zwischen zwei Prosts in der Silvesternacht. Dort kannst Du es ruhig krachen lassen und Deine Ideen kurz in den Urlaub schicken. Aber wenn die Promillegrenze wieder sinkt, dann nimm Dir unbedingt Zeit, das Jahr 2017 zu durchdenken. Manchen gelingt das spielerisch im Kopf, manche brauchen Reminder wie Plakate (so habe ich meine Zimmereinrichtung geplant und sie peu à peu umgesetzt) oder To-Do-Listen. Wichtig ist, dass Du so lange daran arbeitest, bis du die Vision klar vor Augen hast und Dir überlegt hast, wie Du am besten ans Ziel kommst.

VISIONEN HABEN HEISST, VERANTWORTUNGSBEWUSST MIT DEINER ZEIT UMZUGEHEN

Ich finde, wir tragen alle eine Verantwortung dafür, das Beste aus uns zu machen und die endlosen Möglichkeiten, die uns das Universum bietet, optimal zu nützen. Es gibt sogar so viele davon, dass es reicht, wenn wir uns nur die in unseren Augen Interessantesten herauspicken. Zeit zu verschwenden und etwas ständig zu verschieben ist fast ein wenig unehrenhaft jenen gegenüber, denen nicht mehr so viel bleibt. Aviici singt in "Wake me up" nicht umsonst "life is a game made for everyone". Er liegt mit dem Satz goldrichtig. Sich als zu schwach oder zu ungeeignet für etwas zu betrachten, ist oftmals eine Ausrede und kann bei genauerer Betrachtung als irrelevanter Einwand bzw. einfache Bequemlichkeit entlarvt werden. Versteh mich nicht falsch, ich möchte niemand verurteilen, sondern an Deine Motivation appellieren. Mein Credo für das neue Jahr lautet z.B.:

Create a vision that makes you jump out of bed every morning.

Und das meine ich verdammt ernst. Die Veröffentlichung meines Buches war so eine Vision von 2016. Mal sehen, was 2017 so zu bieten hat. Ich bin mir sicher, Du hast schon einige Visionen in petto, und so wünsche ich Dir alle Energie dieser Welt. Visionen zu verwirklichen ist nämlich ein fabelhaftes Hochgefühl.


Andrea Alton – Deine PR kannst Du ganz einfach selber machen!

Ob Du nun als Selbstständige/r, Gründer/in oder Startup die Businessbühne betrittst – PR, sprich Pressearbeit ist das A und O, wenn es darum geht, mit Deiner Idee erfolgreich Deine zukünftigen Kunden und Fans zu erreichen. Das Beste daran: effektive PR-Arbeit kannst Du mithilfe meiner Tipps und Tricks ganz einfach selbst erledigen, ohne dafür die Brieftasche zu strapazieren.

Bei Fragen melde Dich gern unter info@andrea-alton.com.

#Frauenpower #Neujahr #Vorsätze #Vision #Ideen #Selbstverwirklichung #IndieAutor #Erfolg #Projekt #ZUkunft